By admin | Mai 16, 2012 - 12:39 pm - Posted in Möbel

Die Recamiere kann als Möbelstück bereits auf eine lange Tradition zurückblicken. Von 1777-1849 lebte in Frankreich die Schriftstellerin Julie Recamiere, darauf soll der Name zurückgehen. Auch die Bezeichnung Ottomane wird manchmal mit gleicher Bedeutung benutzt. Historisch kann der Ausdruck Ottomane bis ins osmanische bzw. ottomanische, also türkische Reich zurückverfolgt werden. Ottoman als Stoffgrundlage wurde seinerzeit hauptsächlich für dieses Möbelstück verwendet.

Mit einer Recamiere den historischen Prunk ins eigene Wohnzimmer holen
]Viele starke Querrippen zeichneten den damals verwendeten Stoff für die Recamiere aus. Er bestand aus sogenannten Schussfäden verschiedener Fasern. Ebenso üblich in diesem Zusammenhang ist der französische Begriff Chaiselongue, was so viel wie langer Stuhl bedeutet. Die Recamiere, wie sie heute von vielen Liebhabern verwendet wird, stammt also nicht wie die Couch von einem Bett oder von einer Bank ab. Von Anfang an war die Recamiere für nur eine Person konzipiert und eigentlich eben nichts anderes als ein langer Stuhl. Bereits in früheren Jahrhunderten diente die Recamiere als edles, graziles Möbelstück dem exklusiven Wohnen.

Die Recamiere ist ein gutes Stück Lebensgefühl
Und so galt es damals als Luxus, stolzer Besitzer einer Recamiere zu sein. Wer sich heute nach einer exklusiven Recamiere mit hohem Sitzkomfort und aus verschiedenen Stoffen und Farben umschaut, muss nicht einmal mehr die eigenen vier Wände verlassen. Denn eine Recamiere im Internet bestellen ist einfach, unkompliziert und darüber hinaus auch noch günstig. Stellt man sich die Recamiere bildlich vor, so kommen Bilder eines schwergewichtigen Römers vor Augen, der es sich auf diesem Möbelstück bequem gemacht hat. Genussvoll Weintrauben verspeisend lässt er sich von schönen Frauen umgeben, Luft zu fächern. Und so hat der Stil der Recamiere bis heute etwas Gediegenes und Majestätisches.

Eine Recamiere im Internet bestellen bietet für jeden Geschmack die passende Variante. Die Verarbeitung und der Stoffbezug können individuell gewählt werden. Auch Sonderwünsche wie geschwungene Recamieren mit volutenförmigen Seitenlehnen, Holzfüßen oder reich verzierten Zargenrahmen können online bestellt werden. Wenn das Ganze an verschiedenen Stellen noch vergoldet ist, erscheint die Recamiere auch heute wie ein königliches Sofa. Mit einer Recamiere holt man sich in jedem Fall einen extravaganten Blickfang in die eigene Wohnung.

This entry was posted on Mittwoch, Mai 16th, 2012 at 12:39 and is filed under Möbel. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.